Anti-Kick-and-Rush-Trainingseinheit – Ballan- und Mitnahme hoher Bälle

Man kann drei Arten von Fußballmannschaften unterscheiden. Die einen versuchen durch Flachpass-Kombinationsspiel zum Erfolg zu kommen, die anderen spielen ohne lange zu überlegen ständig Flugbälle von der Defensive in die Offensive und das dritte Team spielt eine Mischung aus diesen beiden Extremen.

Je nach Spielweise des Gegners sind unterschiedliche Gegenmittel gefragt. Beim Flachpass-Kombinationsspiel ist ein gutes Pressing nötig. Beim ständigen Spiel mit Flugbällen des Gegners (Kick-and-Rush) ist ein gutes Kopfballspiel und eine gute Ballan- und Mitnahme hoher Bälle nötig. Dabei sollte man als Team so tief stehen, dass die Bälle im defensiven Mittelfeld abgefangen werden. So hat man mit der Abwehr eine Absicherung und gleichzeitig Anspielpunkte in der Offensive.

Spielt der Gegner eine Mischung aus Beidem ist die Herausforderung größer. Man muss im Pressing und in der Verarbeitung von hohen Bällen stark sein. Zudem muss man als Mannschaft günstige Startzeitpunkte des Pressings erkennen. Situationen in denen keine Flugbälle gespielt werden können. Beispielsweise bei einem Pass in den Rücken oder ein druckloser Pass der angelaufen werden kann. Spielt sich der Gegner aus dem Pressing heraus, gilt es sich nach hinten fallen zu lassen.

Die Abwehr muss das Spielgeschehen in der Offensive ständig beobachten. Sobald der Gegner theoretisch in der Lage ist einen Flugball zu spielen, muss sie sich fallen lassen, um nicht überspielt zu werden. Erfolgt kein Flugball rückt sie wieder vor. Kann der Gegner in der Offensive so unter Druck gesetzt werden, dass er keinen Flugball spielen kann, bleibt die Abwehr hoch und sorgt für Kompaktheit.

Das beste Mittel gegen Kick-and-Rush ist eine gute technische Qualität beim Verarbeiten von hohen Bällen. Egal ob der Ball auf Höhe der Brust oder der Beine kommt, man lässt ihn gefühlvoll abtropfen. Das entsprechende Körperteil gibt im Moment des Ballkontakts nach und der Ball fliegt dabei leicht nach oben und nicht nach vorne. Direkt der erste Bodenkontakt des Balls wird genutzt, um diesen per Dropkick in den freien Raum mitzunehmen. Man hat den Ball nun flach am Fuß und kann schnell weiterspielen.

Die Verarbeitung hoher Bälle sollte mindestens einmal im Monat trainiert werden. Die Trainingseinheit dazu wird mit einer reinen technischen Übungen gestartet. Die Spieler sollen erstmal in Ruhe die Technik lernen. Wie in jeder anderen Trainingseinheit, sollte auch hier eine Torschussübung dazu gehören. Diese kann man ebenfalls noch zum Erlernen der reinen Technik nutzen. Dann sollte aber eine Spielform folgen, in der hohe Bälle unter Gegnerdruck verarbeitet werden müssen. Das Abschlussspiel lässt sich so gestalten, das Tore nach einem diagonalen Seitenwechsel doppelt zählen.

Übung: Ballan- und Mitnahme hoher Bälle

Übung: Ballan- und Mitnahme hoher Bälle

Organisation & Ablauf

Startposition A und 10 Meter davon entfernt ein Stangentor (Breite: 4 Meter) aufbauen.

Ein Spieler steht hinterm Stangentor und 2-4 Spieler mit je einem Ball bei A.

Spieler A wirft einen Ball zum Spieler hinterm Stangentor. Dieser absolviert eine Ballan- und Mitnahme rechts am Stangentor vorbei und dribbelt zu A. Während des Dribblings eine beliebige Finte ausführen.

Nach dem Einwurf wechselt A direkt hinters Stangentor.

Spieleranzahl: 3-5 Spieler.

Wettbewerb: Welcher Gruppe gelingen in 4 Minuten die meisten „korrekten“ Ballan- und Mitnahmen? Nach Ermessen des Trainers.

Variation: Den Ball links am Stangentor vorbei mitnehmen.

Tipp: Den Ball so werfen, dass dieser entweder mit der Brust oder dem Bein kontrolliert werden kann. Direkt den ersten Bodenkontakt des Balls nutzen, um ihn per Dropkick in die gewünschte Richtung mitzunehmen. Den Ball mit dem entsprechenden Körperteil nach oben abtropfen lassen und nicht nach vorne wegspringen lassen.

Zweite Übung: Ballan- und Mitnahme hoher Bälle

Zweite Übung: Ballan- und Mitnahme hoher Bälle

Organisation & Ablauf

Vier Hütchen in Drachenform (35×12 Meter) aufbauen.

Die Positionen B-D einfach besetzen. 2-5 Spieler mit je einem Ball zu A.

Spieler A absolviert einen Einwurf zu B. Spieler B kontroliert ihn nach vorne hin, passt zu C, C lässt klatschen und B spielt mit dem zweiten Ballkontakt einen Flugball zu D. Spieler D kontrolliert den Ball Richtung A, dribbelt zu A und absolviert dabei eine Finte.

Die Spieler wechseln eine Position weiter. Sobald B neu besetzt ist startet der nächste Durchgang.

Spieleranzahl: 5-8 Spieler.

Wettbewerb: Welcher Gruppe gelingen in 4 Minuten die meisten „korrekten“ Ballan- und Mitnahmen?

Variation: Für einen zweiten Durchgang Wechsel der Spielrichtung. Start bei C.

Tipp: Die hohen Bälle im Idealfall nach zwei Ballkontakten kontrollierten. Zunächst den Ball mit dem entsprechenden Körperteil abtropfen lassen und dann per Dropkick in die gewünschte Richtung spielen.

Torschussübung mit dem Schwerpunkt Ballan- und Mitnahme hoher Bälle

Torschussübung mit dem Schwerpunkt Ballan- und Mitnahme hoher Bälle

Organisation & Ablauf

Vier Positionen entsprechend der Zeichnung aufbauen. Abstand B zu C ca. 35 Meter. D steht zentral zum Tor auf Höhe von Hütchen C.

Position B einfach und die Positionen C und D doppelt besetzen. 2-6 Spieler mit je einem Ball zu A.

Spieler A wirft zu B. Spieler B kontrolliert den Ball Richtung C und spielt einen Flugball zu C. Spieler C nimmt den hohen Ball Richtung D an und mit, Spieler D läuft Richtung Tor und erhält von C ein Zuspiel. D nimmt den Ball an und mit, fintiert und kommt vor dem Strafraum zum Torabschluss.

Spieleranzahl: 6-11 Spieler. Bei 6 Spieler steht nur ein Spieler bei D.

Wettbewerb: Welcher Spieler erzielt zuerst drei Tore?

Variation: Die Hütchen A-C auf der anderen Torseite aufbauen. Dann gleicher Ablauf von dort.

Tipp: Spieler müssen das hohe Zuspiel immer in die neue Spielrichtung mitnehmen. Spieler C z. B. in Richtung D.

Ballhalten: Schwerpunkt Ballan- und Mitnahme hoher Bälle

Ballhalten: Schwerpunkt Ballan- und Mitnahme hoher Bälle

Organisation & Ablauf

Zwei Felder zu je 18×18 Meter und eine 4 Meter tiefe neutralen Zone markieren.

Vier Spieler als Balljäger in die neutrale Zone und die restlichen Spieler teilen sich in den beiden Feldern auf. Der Trainer steht mit Bällen zentral am Feld.

Der Trainer spielt einen Ball in ein Feld und die dort befindlichen Spieler spielen auf Ballhalten gegen zwei Balljäger. Freies Spiel. Ziel ist es einen Spieler so anzuspielen, dass er einen gezielten Flugball in das andere Feld spielen kann. Dort wird ebenfalls Ballhalten gegen die anderen beiden Balljäger gespielt. Die ausgespielten beiden Balljäger gehen in die neutrale Zone zurück und warten bis erneut ein Flugball in ihr Feld gespielt wird.

Geht der Ball das dem Spielfeld, passt der Trainer sofort einen neuen Ball in das andere Feld.

Spieleranzahl: 12-18 Spieler.

Wettbewerb: Die Balljäger erhalten für jeden Flugball einen Minuspunkt. Für Bälle die aus dem Spielfeld gelangen erhalten sie einen Pluspunkt. Spielzeit 3 Minuten. Jeder Spieler ist einmal Balljäger. Die schlechtesten Balljäger absolvieren am Ende eine Kräftigungsaufgabe.

Variation: Vor einem Flugball mindestens fünf Passfolgen spielen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.abwehrkette.de/ballan-und-mitnahme-hoher-baelle/

1 Kommentar

    • Liske, Jonny on 3. Mai 2015 at 16:41

    Hallo Martin ,
    Wie immer eine saugeile TE !
    Bin begeistert !
    Hab 1000 Dank ! Mach weiter so !!!
    mfG Jonny

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.