«

»

Aug 05 2009

Beitrag drucken

1-Tag-Crashkurs Viererkette (alt)

Nicht immer ist die Ausgangsposition eines Trainers so ideal, dass er zeitig seine Trainingsinhalte an die Spieler bringen kann. Vielleicht ist der Trainer in der Situation, dass er nur noch wenige Trainingseinheiten und Testspiele vor dem ersten Pflichtspiel zur Verfügung hat und trotzdem ein neues System einführen will oder muss.

Das primär behandelte System unserer Initiative ist die Viererkette. Ist es vielleicht möglich in einer Art Crashkurs die Grundlagen der Viererkette seiner Mannschaft zu vermitteln? So, dass diese direkt im nächsten Spiel praktiziert werden kann? Die Not macht erfinderisch und so werden auch Mittel und Wege gefunden.

Ein Weg wäre der Sondertrainingstag. Man beordert seine Spieler für eine Theorie- und zwei Praxiseinheiten zum Viererketten-Training zum Sportplatz. Man sollte insgesamt ca. mit drei Stunden inkl. Pausen rechnen. Eine ideale Teilnehmerzahl wäre 7-11 Spieler plus Torwart. Es sollten aber alle Spieler mit dem Spiel der Viererkette vertraut gemacht werden. Also ist es nahe liegend diese ganze Geschichte mit den restlichen Spielern zu wiederholen. Hier könnten dann z.B. noch die favorisierten Spieler für die Abwehrkette mitmachen, die schon bei der ersten Sondertrainingseinheit mit von der Partie waren.

Wichtig für den Trainer ist es, dass er in der Lage ist die Viererkette und das Ballorientierte Verteidigen korrekt zu vermitteln. Entgegen landläufiger Meinung muss man dazu nicht die richtigen Spieler haben und einen Linienrichter braucht man auch nicht um die Viererkette erfolgreich zu spielen! Also sollte sich der Trainer auf unserer Webseite vorab ausführlich über die Viererkette informieren. Er sollte sich die Abläufe aller Trainingseinheiten zu Gemüte führen, wie auch die verschiedenen Artikel. So ist man dann für alle Eventualitäten (z.B. Fragen der Spieler) gewappnet. Im Folgenden geben wir Stichpunktartig die Themen an, die unbedingt in der Theorieeinheit behandelt werden sollten:

Einleitung:

  • Spiel mit der Viererkette betrifft die ganze Mannschaft
  • Zukünftig konkurrenzfähig sein und sich auch gegen starke Mannschaften behaupten
  • Respekt Dritter vor dem eingeübten Spielsystem
  • Größere Aufmerksamkeit der Spieler für das ganze Spielgeschehen

Ballorientiertes Verteidigen:

  • Verschieben → Überzahl in Ballnähe → einfachere Balleroberung durch doppeln → bei Ballgewinn Überzahl in Ballnähe
  • Keine Manndeckung, sondern Raumdeckung → den Gegner zu Querpässen zwingen
  • Gegenspieler werden übergeben. In der Abwehr nicht kreuzen!

Hauptvorteile:

  • Durch den sicheren Abstand Gegner vom Tor fernhalten
  • Überzahl in Ballnähe
  • Passwege in der Tiefe sind zu

Weitere Themen:

  • Stellungsspiel der Viererkette je nach Ballposition
  • Abstände der Mannschaftsteile
  • Pressingzone erklären, siehe Info 4er-Abwehrkette
  • Mittelfeldpressing
  • Aufgabe der Außenverteidiger → Offensivaufgaben → rouchieren
  • Aufgabe des Torwarts

Ende der Theorie! Pause und dann geht es auf dem Platz wo idealerweise schon die Parcours für die ersten vier Übungen aufgebaut sind.

Übung 1:

Aus der ersten Trainingseinheit die Übungen 1 (Passweg zu) und 2 (Doppeln) erklären und ausführen lassen. Die beiden Flügelzonen des Grundparcours können so entfallen. Bei der ersten Aufgabe kann man auch anstatt den beiden Hütchentoren zur besseren Motivation zwei Minitore aufstellen. Zwei oder drei dieser Parcours aufbauen, damit alle Spieler parallel beschäftigt werden können. Dauer ca. 20 min.

Kurze Pause

Übung 2:

Man geht an den Parcours der bei der 2. Trainingseinheit zur Viererkette zu finden ist. Hierzu wurde ein Spielfeld vor dem Großtor aufgebaut. Der Strafraum wurde verlängert und der sichere Abstand markiert gleichzeitig die Mittellinie. Es sind Hütchen in vier verschiedenen Farben (oder durchnummerieren) auf der Mittellinie (sicherer Abstand) in gleichen Abständen postiert. Zwei Viererketten stehen jetzt jeweils ca. 5-7 Meter tiefer als die vier Hütchen. Der Trainer ruft eine Farbe (Nummer) auf und die beiden Viererketten postieren sich so, als wäre der Ball dort. Dies wiederholt man einige Male. Dauer ca. 10 min.

Übung 3:

Man bleibt in dem Parcours, aber es kommt jetzt der Ball mit ins Spiel. Ziel der angreifenden Mannschaft soll es zuerst sein mittels schnellem Kombinationsspiel eine Lücke in die Viererkette zu reißen und dort dann einen Pass in Tiefe zu spielen. Vor diesem Pass müssen die Mannschaften in ihrer Hälfte bleiben. Ist der Pass gemacht ist freies Spiel. Bei Ballverlust startet die angreifende Mannschaft von Neuem aus ihrer Hälfte. Jede Mannschaft soll ca. 5-7 Angriffsaktionen haben, dann wird gewechselt. Bei der zweiten Aufgabe ist die Vorgabe, dass das freie Spiel erst beginnt, wenn man den druckausübenden Abwehrspieler 1-gegen-1 ausgespielt hat. Welche Mannschaft erzielt mehr Tore? Dauer ca. 20 min.

Lange Pause

Übung 4:

Nun folgt die dritte Übung der 4. Trainingseinheit. Die nötigen Hütchen in vier verschiedenen Farben sind idealerweise bereits auf der anderen Hälfte des Platzes aufgebaut. Nun lernen die Spieler sich korrekt zu Stellen, wenn sie die komplette Platzbreite verteidigen müssen. Auch hier ruft der Trainer eine Farbe die dann die Position des Balls darstellen soll. Dauer ca. 10 min.

Übung 5:

Vor dieser Übung müssen entweder alle Parcours abgebaut werden oder man hat einen freien zweiten Platz zur Verfügung den man benutzen kann. Bei dieser Übung lernen die Spieler beim Verschieben die seitlichen Abstände einzuhalten. Die Mannschaft postiert sich in der 4-4-2-Ausgangsformation und der Trainer stellt sich an der Spitze der Mannschaft und läuft nun wahlweise in verschiedenen Richtungen (auch diagonal). Die gesamte Mannschaft macht die Laufwege des Trainers synchron mit. Dauer ca. 10 min.

Kurze Pause

Übung 6:

Im Abschluss-Spiel lässt man die Viererkette, idealerweise zusammen mit zwei 6er gegen den Rest der Mannschaft spielen. Die Viererkette kontert auf zwei Stangentore an der Mittellinie. Das Spiel wird immer vom Trainer an der Mittellinie eröffnet. Darauf achten, dass die beiden 6er verschieben und Druck auf den Ball ausüben, so dass die Viererkette nicht zu früh aufrücken muss. Dauer ca. 15 min.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.abwehrkette.de/crashkurs-viererkette/

4 Pings

  1. Trainertagebuch: Einführung der Vierer-Abwehrkette « Ballorientiertes Verteidigen innerhalb einer Viererkette

    […] drei Trainingseinheiten wurden 1-gegen-1-Situationen trainiert und am vierten Tag haben wir den 1-Tag-Crashkurs Viererkette gemacht. Freitags im Testspiel gegen eine gute Leistungsklasse-Mannschaft kassierten wir ein […]

  2. Schweizer C-Jugend stellt auf Viererkette um « Ballorientiertes Verteidigen innerhalb einer Viererkette

    […] Meinung nach gut aufgenommen wurde. Eigentlich wollte ich anschließend einige der Übungen aus dem Viererkette-Crashkurs machen, jedoch war das Wetter so kalt und schlecht, dass ich es sein ließ und daher nur ein […]

  3. Milchbubis lernen in drei Stunden die Viererkette « Ballorientiertes Verteidigen innerhalb einer Viererkette

    […] einigen Monaten haben wir in unserem Blog den Artikel 1-Tag-Crashkurs Viererkette publiziert und für unsere Buch Spielend zur Viererkette überarbeitet. Hier wollten wir zeigen, […]

  4. Unterschiedliche Methodik beim Umstellen auf Abwehrkette « Ballorientiertes Verteidigen innerhalb einer Viererkette

    […] wird mit einem sogenannten Viererketten-Crashkurs begonnen. Hier lernen die Spieler innerhalb einer “erweiterten” Trainingseinheit das […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>