Ab jetzt jeden Kopfball gewinnen!

Auch wenn das Kopfballspiel nicht zu den tragenden Elementen eines Flachpass-Kombinationsspiels gehört, gilt es hier trotzdem, eine gewisse Qualität anzustreben. Dazu lassen sich gut die kurzen Leerlauf-Phasen zwischen den Übungen nutzen. Zwei Spieler gehen zusammen und werfen sich Bälle zu. Wenn man dann zusätzlich noch im Jahr 2–3 komplette Kopfball-Trainingstage absolviert, kann das ausreichen.

Eine gute Qualität im Kopfballspiel macht sich defensiv und offensiv bemerkbar. Defensiv dann, wenn der Gegner viel mit Flugbällen agiert. Hat man nun Spieler, die keine Angst vor Kopfbällen haben und dazu über eine gute Kopfball-Technik verfügen, wird man alle diese Flugbälle abfangen und Gegenangriffe starten können. Für diese Situationen spielt die Körpergröße nur eine untergeordnete Rolle.

In der Offensive macht sich ein gutes Kopfballspiel besonders bei Standardsituationen, wie z. B. dem Eckball, positiv bemerkbar. Eine Flanke direkt vor das Tor kann aufgrund des 9,15-Meter-Abstandes nicht verhindert werden. Mit großen und kopfballstarken Spielern hat man dann gute Möglichkeiten, Tore zu erzielen. Auch beim Verteidigen von Standardsituationen besitzt man Vorteile.

Im Fußball unterscheidet man in Defensiv- und Offensiv-Kopfball. Der Defensiv- Kopfball hat in der Regel eine aufsteigende Flugkurve (damit er nicht direkt wieder vom Gegner abgefangen wird) und der Offensiv-Kopfball eine absteigende Flugkurve (schwieriger zu halten für den Torwart). Für einen wuchtigen, präzisen und nicht schmerzenden Kopfball sind folgende Technik-Merkmale umzusetzen:

  1. Flugkurve des Balls beobachten
  2. Schwung aus dem Rücken holen und Nackenmuskulatur anspannen
  3. Kinn zeigt zur Brust, Arme anwinkeln und aktiv mit einbeziehen
  4. Die breite Fläche der Stirn gegen den Ball drücken
  5. Augen beim Köpfen offen lassen und dem Ball nachschauen

Im Folgenden findet sich eine komplette Trainingseinheit zum Thema Kopfball. Die ersten beiden Trainingsformen werden mit der kompletten Mannschaft hintereinander ausgeführt. Danach die Gruppe teilen und je eine der restlichen beiden Trainingsformen zuweisen. Nach der Ermittlung des ersten Siegers wechseln die Gruppen zur jeweils anderen Trainingsform. Die letzten beiden Trainingsformen lassen sich gleichzeitig auf einer Platzhälfte aufbauen.

Für das Abschlussspiel ein Feld verbreiterter Strafraum markieren. Bei einem Kopfballtreffer müssen alle Spieler der gegnerischen Mannschaft zehn Liegestütze machen.

Erwärmung für das Training zum Kopfball

Erwärmung für das Training zum Thema Kopfball

Organisation & Ablauf

Ein Quadrat (15 Meter) aufbauen.

Die Spieler in zwei Gruppen teilen. Gruppe A verteilt sich mit Bällen um das Feld. Gruppe B ohne Bälle im Feld.

Die Spieler B laufen zu einem Spieler A, erhalten per Zuwurf einen Ball und köpfen diesen zurück. Sie laufen zu einem anderen Spieler A und dort das Gleiche.

Nach zwei Minuten wechseln die Gruppen Aufgabe und Position.

Spieleranzahl: 6–20 Spieler.

Wettbewerb: Welcher Spieler absolviert in zwei Minuten die meisten Kopfbälle? Erreicht jeder Spieler 30 Kopfbälle?

Variation: Den Zuwurf sich selbst hochköpfen und mit dem zweiten Kontakt zurückköpfen. Kopfbälle nur im Sprung absolvieren.

Tipp: Den Ball präzise von unten nach oben mit beiden Händen dem Kopfballspieler zuwerfen. Schnell zu einem freien Werfer laufen.

Kopfball-Spiel

Kopfball-Spiel

Organisation & Ablauf

Ein Quadrat (10 Meter) aufbauen.

Zwei Teams bilden. Team A verteilt sich mit möglichst vielen Bällen um das Feld. Team B ohne Bälle im Feld.

Die Spieler A werfen sich gegenseitig mit dem Ziel, Spieler des Teams B abzuköpfen, Bälle zu. Ein Spieler B kann sich retten, indem er den Ball zurückköpft. Es muss außerhalb des Felds geworfen und geköpft werden.

Nach drei Minuten Aufgabenwechsel.

Spieleranzahl: 8–18 Spieler.

Wettbewerb: Welches Team köpft mehr Spieler ab?

Variation: Per Aufsetzer köpfen. Ein Spieler kann sich retten, indem er den Ball fängt.

Tipp: Team A ruft laut, wenn es jemanden abgeköpft hat. Somit kann der Trainer die Punkte zählen.

Flugball abfangen und Konter

Flugball abfangen und Konter

Organisation & Ablauf

Höhe Elfmeterpunkt eine Schusslinie (Breite: 30 Meter) markieren. Je 35 Meter von der Grundlinie entfernt zwei Angreifer-Positionen A und B markieren.

2–3 Verteidiger mit möglichst vielen Bällen neben das Tor. Die restlichen Spieler teilen sich an A und B auf.

Der erste Verteidiger dribbelt kurz an und spielt einen diagonalen Flugball zu einem Angreifer. Der Angreifer köpft den Ball zum nebenstehenden Angreifer und die beiden versuchen gegen den Verteidiger ein Tor zu erzielen. Der Torabschluss muss vor der Schusslinie erfolgen. Kann der Angreifer den Flugball nicht köpfen wird die Aktion wiederholt.

Wird kein Tor erzielt, wechselt ein Angreifer mit dem Verteidiger Position und Aufgabe. Bei einem Treffer wechseln die Angreifer zur jeweils anderen Angreifer-Position und der Verteidiger bleibt.

Spieleranzahl: 6–11 Spieler.

Wettbewerb: Bei einem Treffer erhalten beide Angreifer einen Punkt. Die Verteidiger starten mit einem Punkt. Wer erreicht zuerst 7 Punkte?

Tipp: Den Verteidiger binden, indem man ihn andribbelt. Bei geringerem Leistungsstand kann der Flugball auch bei ruhendem Ball gespielt werden.

Flanke per Kopf verwerten

Flanke per Kopf verwerten

Organisation & Ablauf

Ca. 18 Meter vor dem Tor die Startposition A markieren. Jeweils rechts und links neben dem Strafraum die Hütchenpaare B und C stellen.

2–4 Spieler zu A und 2–4 Spieler teilen sich mit Ball, entsprechend ihrem Spielfuß, bei B oder C auf.

Spieler B / C umdribbelt das tiefere Hütchen und spielt dann einen Flugball zu A. A soll ein Kopfballtor erzielen. Der Torwart darf nur Bälle innerhalb des Torraums abfangen.

Nach jeder Aktion wechseln Flankengeber und Kopfballspieler ihre Aufgabe.

Spieleranzahl: 4–8 Spieler.

Wettbewerb: Welcher Spieler köpft zuerst 5 Tore? Wer köpft die meisten Tore?

Variation: Die Spieler A gehen im Wechsel zu B und C, damit sie beidfüßig flanken.

Tipp: A zögert zunächst, lässt sich leicht nach hinten fallen und startet dann wuchtig in die Flanke. Offensivkopfbälle Richtung Boden köpfen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.abwehrkette.de/kopfball/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.