«

»

Okt 14 2009

Beitrag drucken

Interviewserie: Daniel Schmid über das Ballorientierte Spiel

Die Initiative abwehrkette.de startet an dieser Stelle eine Interviewserie mit Trainern die das Ballorientierte Spiel mit Abwehrkette favorisieren. Den Beginn macht heute Daniel Schmid der sich unseren Fragen stellte und viele interessante Antworten gab.

Trainer Daniel Schmid

Trainer Daniel Schmid

Initiative abwehrkette.de: Stellen Sie sich bitte kurz vor.
Daniel Schmid: Ich bin ein 29 Jähriger Trainer (Inhaber C-Lizenz) der die Philosophie des wfv umsetzt und eine Kreisliga-B-Mannschaft im Ersten Jahr zum Aufstieg geführt hat.

IA.de: Wann wurden Sie zum ersten mal persönlich mit dem Ballorientierten Spiel (BOS) konfrontiert?
DS: Bei der Trainerausbildung des wfv und beim DFB, sowie in meiner Fußballkarriere bei Victoria Bregenz in Österreich (Regionalliga).

IA.de: Worin sehen Sie den größten Vorteil des BOS gegenüber der Manndeckung?
DS: Gerade in den unteren Ligen (Kreisliga B und A) ist die Spielweise von Vorteil, da der ganze Mannschaftsverbund das Spielfeld relativ eng macht und somit den Gegner unter Druck setzt. Das kleine Spielfeld soll dem Gegner Passwege und Spielmöglichkeiten nehmen, umso den Ball in dessen Gegnerischen Hälfte abzustreiten und somit den direkten Weg zum Tor zu verkürzen um schnell und gezielt ein Tor zu schiessen.

IA.de: Haben Sie schonmal bei einer Mannschaft die komplette Umstellung auf das BOS vorgenommen?
DS: Ja, letztes Jahr, beim TSV Schlachters am Bodensee.

IA.de: Was sollte der Trainer besonders bei der Umstellung beachten?
DS: Bei der Umstellung geht es meiner Meinung vorallem um die Einhaltung der Positionen. Die Umstellung von einigen Spielern, die auf den falschen Positionen spielen, stellen sich sehr schnell auf die Neue ein, indem Ihnen die Vorteile der Position, zusammen mit den gegeben Fähigkeiten verinnerlicht und diese geprobt werden.

IA.de: Gib es Ihrer Meinung nach Situationen, in denen die Umstellung keinen Sinn macht?
DS: Ich denke eine Umstellung auf die 4er-Kette sowie das BOS ist grundsätzlich von Vorteil.

IA.de: In welcher Richtung wird sich Ihrer Meinung nach die Taktik im Fußball entwickeln?
DS: Wer weiss, was Trainer noch alles erfinden, um den heutigen Fußball noch schneller und effektiver zu gestalten. Der schnelle Fußball, der beispielsweise in England gespielt wird, ist für mich ein Aushängeschild, den Fußball schneller zu machen. Ich bin grundsätzlich für Neues zu haben, um meinen Spielern ein interessantes und abwechslungsreiches Training zu bieten, und jeden positionsbezogen zu verbessern und die Mannschaftstaktik zu verbessern.

IA.de: Was raten Sie Trainern die noch mit der herkömmlichen Manndeckung
spielen?
DS: Schnellstmöglich sich weiterzubilden um den Spielern, vorallem den Jungen Kickerinnen und Kickern, ein modernes Spiel zu verinnerlichen, um Sie auf ein Niveau zu bringen, dass Sie auch in höheren Ligen anwenden können. Grundsätzlich den einzelnen Spieler verbessern, dann die Gruppentaktik und zum Schluss die ganze Mannschaft so einstimmen, dass Defensive als auch Offensive perfekt harmonieren. Denn es bringt die Beste Defensive nichts, wenn man bei Balleroberung nicht weiss, wo man in der Offensive hinzulaufen hat!!

IA.de: Legen Sie im Training auf die Defensive genauso viel Wert wie auf die Offensive?
DS: Ich wiege beides zu 50 Prozent. Was bringt mir eine Balleroberung im Mittelfeld, wenn Stürmer, Mittelfeld- und Abwehrspieler nicht wissen, was für Laufwege der Mitspieler gehen kann/muss, um schnell zum Torabschluss zu kommen?
Genauso übe ich Standards in der Offensive und in der Defensive, um Laufwege zu intensivieren.
Auch dort stehe ich in der Defensive im Blocksystem und laufe nicht mit den Gegner vom 16er mit hinein. Aber dies würde sicherlich den Rahmen sprengen. Gerne gebe ich aber Infos für interessierte Trainer Kollegen.

IA.de: Möchten Sie sonst noch etwas loswerden?
DS: Ich kann nur empfehlen sich und die Kinder weiterzuentwickeln um den modernen Fußball auch in den unteren Ligen zu etablieren. Deshalb meine Bitte an alle Trainer… gebt Gas und traut euch, auch nach den ersten Niederlagen den Kopf nicht in den Sand zu stecken, und an der Philosophie festzuhalten. Kritiker gibt es immer, die sich aber nur zu erkennen geben, wenn es nicht so läuft, wie man sich das vorstellt.
Sprecht mit euren Vereinen diese neue Taktik ab und legt den Grundstein schon in der Jugend, damit die Spieler, die in eine aktive Mannschaft kommen, sich nicht umstellen müssen, sondern sich weiterentwickeln können.
Ich würde mich auch auf Gleichgesinnte freuen, die mir Unterlagen und Tips zur Verfügung stellen, um so eine Basis für den Informationsaustausch zu bieten.

Die Initiative abwehrkette.de bedankt sich recht herzlich für das Interview. Besuchen Sie Daniel Schmid im Internet: www.bodensee-talente.de und www.schmid-daniel.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.abwehrkette.de/trainer-daniel-schmid/

1 Kommentar

  1. Trainer Daniel Schmid

    Hallo zusammen,

    derzeit Platz 2 als Aufsteiger in der Kreisliga A. So kann es beruhigt in die Rückrunde gehen.

    http://ergebnisdienst.fussball.de/begegnungen/14-spieltag/kreisliga-a2/bezirk-bodensee-kl-/kreisligen-a/herren/spieljahr0910/wuerttemberg/M35S0910W353334T14

    Gruss Daniel Schmid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>