«

»

Feb 04 2013

Beitrag drucken

Die Raute im Mittelfeld steht für Erfolg

Das 4-4-2-Raute ist zwar nicht die meist gesehenste Grundformation, doch wird diese immer wieder gerne von Fußballtrainern praktiziert. Gerade wenn man offensiv agieren möchte bringt dies viele Vorteile. Generell lässt sich mit zwei Stürmern sehr gut Torchancen erspielen, da diese miteinander direkt vor der gegnerischen Viererkette kombinieren und sich gegenseitig Räume öffnen können.

Unterstützt werden Sie von einem starken zentralen Mittelfeld. So besteht vor der gegnerischen Kette eine Überzahlsituation. Bei Ballverlust im Zentrum lässt sich so auch ein effektives Gegenpressing spielen. Durch die ins Zentrum eingerückten Mittelfeldaußen können die aus der Tiefe kommenden Außenverteidiger sich sehr effektiv ins Angriffsspiel einschalten. Agiert man in dieser Grundformation ist es für den Gegner sehr schwer den direkten Weg zum Tor für ihr Angriffsspiel zu wählen. Ihnen bleibt fast nur das Spiel über den Flügel.

In diesem Artikel zeigen wir wie man mit der Raute im Mittelfeld ein effektives Mittelfeld- und Angriffspressing spielen kann, indem man den Gegner nach innen steuert. Außerdem zeigen wir wie man im 4-4-2-Raute einen Spielaufbau mit Abkippenden 6er gestalten kann. Mit dieser Anleitung lässt sich das komplette Spiel seiner Mannschaft organisieren. Ergänzend dazu könnte man das Erspielen von Torchancen durch das Zentrum mit seiner Mannschaft trainieren.

Grundformation 4-4-2 Mittelfeldpressing

Grundformation 4-4-2 Mittelfeldpressing

Mittelfeldpressing (Balleroberung im Zentrum)

  • Bei Ballbesitz des gegnerischen Torwarts (TW) ziehen sich alle Feldspieler ins mittlere Spielfelddrittel zurück. Dadurch wird eine kurze Spieleröffnung provoziert. Die beiden Stürmer (ST) stehen auf Höhe der Innenverteidiger (IV).
  • Solange der Ball nicht in der Nähe des Mannschaftsverbands (schraffierter Streifen) kommt, verschiebt die Mannschaft nur seitlich. In engen Abständen zueinander befinden sich die Spieler jeweils zwischen Ball und eigenem Tor.
  • Sobald ein IV in der Nähe des Mannschaftsverbands Ballbesitz hat, stellt der ballnahe ST den Passweg zum ballnahen AV zu und läuft dann den IV an (unter Druck setzen, aber nicht ausspielen lassen). Man will einen Pass zum 6er provozieren!
  • Der ballferne ST rückt wenig ein, schließt stattdessen den Passweg zum ballfernen AV. Erhält der ihm nahe IV den Ball zugespielt, läuft er diesen identisch an, wie zuvor der andere ST (Passweg zum AV schließen, dann Ball unter Druck setzen).
  • Der 10er schiebt zwischen den beiden ST, um den Raum ins Zentrum zu verengen und im Idealfall den Pass ins Zentrum abzufangen.
  • Die Mittelfeldaussen (MA) gehen mit den gegnerischen 6er, decken aber nicht zu eng. Sie sollen vom ballführenden IV als Anspielstation wahrgenommen werden. Sobald dann ein 6er angespielt wird, soll dieser von den zwei nächsten Spielern gedoppelt werden (MA + 10er und evtl. 6er). Beide ST stellen sofort Rückpässe zu den IV zu.
  • Der 6er hilft bei der Balleroberung oder stellt zumindest Passwege zu. Situativ sichert der ballferne MA den 6er ab.
  • Der AV auf der Ballseite rückt sehr hoch, um zusätzlich Pässe nach außen zuzustellen.
  • Beide IV + ballferner AV schieben ebenfalls hoch und sichern das Pressing ab. Der ballferne AV rückt erst mit dem Pass des IV zum 6er Richtung Zentrum ein. Ansonsten könnte er vom gegnerische IV mit einem diagonalen Flugball überspielt werden.
Pressing gegen einen Spielaufbau über außen

Pressing gegen einen Spielaufbau über außen

Spielaufbau über außen

Sollte der Gegner versuchen das Spiel über die Außenverteidiger aufzubauen, versucht man einen Pass zurück zum Innenverteidiger zu provozieren. Dazu wird wie folgt vorgegangen:

  • Kommt der gegnerische AV mit Ball in Nähe des Mannschaftsverbands (schraffierter Streifen), soll ein Pass zurück zum IV provoziert werden.
  • Dazu wird deutlich nach außen verschoben.
  • Pässe nach außen schließen: Ballnaher AV schiebt hoch und ballnaher MA verstellt den Passweg entlang der Linie und setzt AV dann unter Druck.
  • Pässe ins Zentrum schließen: Ballnaher ST, 6er und 10er bilden ein Dreieck.
Angriffspressing in der 4-4-2-Raute-Grundformation

Angriffspressing in der 4-4-2-Raute-Grundformation

Angriffspressing

Im 4-4-2-Raute lässt sich ein sehr effektives Angriffspressing spielen. Fast gleicher Ablauf wie beim Mittelfeldpressing. Es ist ein einfaches steuern in eine Überzahlsituation rein möglich.

  • Zunächst komplett ins mittleren Spielfelddrittel zurückziehen.
  • Dann fast gleicher Ablauf wie beim Mittelfeldpressing. Der ballnahe ST läuft den vom TW angespielten IV sofort an (zunächst Passweg zum AV schließen).
  • Die hinteren Spieler rücken deutlich nach, um die Kompaktheit zu erhalten.
  • Ballferner MA deckt den gegnerischen 6er solange bis dieser soweit den IV entgegen geht, dass er den Mannschaftsverband verlässt.
Spielaufbau in einem 4-4-2-Raute durch einen abkippenden 6er

Spielaufbau in einem 4-4-2-Raute mit einem Abkippenden Sechser

Spielaufbau (durchs Zentrum)

  • Ausgangssituation: Eigener TW hat den Ball.
  • IV gehen auf Strafraumbreite und der 6er lässt sich zwischen diesen beiden zurückfallen.
  • AV schieben hoch und 10er lässt sich auf die 6er-Position fallen. AV, MA und 10er agieren in etwa auf einer Höhe und bilden eine Mittelfeldreihe.
  • Die ST agieren hinter den Lücken der Mittelfeldreihe.
  • Der TW eröffnet kurz zu einem der drei spielaufbauenden Spieler.
  • Die Spieler der Mittelfeldreihe absolvieren Freilaufbewegungen.
  • Die drei spielaufbauenden Spieler kombinieren untereinander bis sie zu einem Spieler der Mittelfeldreihe passen können. Dieser wird mit Klatsch oder Dreh gecoacht. Bei Klatsch nach Möglichkeit direkt zum Dritten passen. Bei Dreh in den freien Raum stoßen.
  • Es kann auch ein weiträumiger Pass zu einem ST erfolgen. Je nach Bedarf kommt ein AV den spielaufbauenden Spieler entgegen und man eröffnet das Spiel über außen.
  • Spieler der Mittelfeldreihe befinden sich in offener Stellung und bekommt den Pass in den hinteren Fuß gespielt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.abwehrkette.de/4-4-2-raute/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>