Seite drucken

Komplette Trainingseinheiten

Zu diversen Fußballtrainings-Schwerpunkten haben wir Trainingseinheiten entworfen. Diese umfassen fast 100 komplette Trainingstage und wurden auch in den Büchern von Martin Hasenpflug veröffentlicht. Dort wurden sie im Umfang erweitert und entsprechend dem Konzept angepasst.

  • Spielform: Verbesserung des Spiels mit zwei Stürmern Die nachfolgende Spielform lässt sich im Fußballtraining zur Verbesserung der Stürmer und für das Spiels mit zwei Stürmern einsetzen. Wie können sich die Stürmer freilaufen, wie im Rücken der Abwehr gelangen, wie sich gegenseitig Räume öffnen und wie sieht ihr Zusammenspiel mit den Mittelfeldspielern aus? Aufgrund der Organisationsform ist ein spannender Wettbewerb zu erwarten und viele spielnahe ...
  • Top-Übung: Angriffsspiels über außen verbessern Im Fußballtraining unterscheidet man zwischen Angriffe durchs Zentrum und Angriffe über die Außen. Für beide Bereiche gilt es Lösungen zu erarbeiten. Angriffe durchs Zentrum führen oft nach einem Schnittstellenpass zum Erfolg. Torchancen über außen lassen sich mit einem 90-Grad-Ball erspielen. Dabei bricht ein Außenspieler bis zur Grundlinie durch und bringt den Ball scharf vors Tor. ...
  • Top-Übung für den Trainingsschwerpunkt Spielverlagerung Das Fußballtraining ist effektiv, also lehrreich, wenn nach Schwerpunkten trainiert wird. So können sich die Spieler intensiv mit einem Thema auseinandersetzen und lernen. Es hat sich bewährt, das Üben auf ein Minimum zu reduzieren und das Spielen zu maximieren. Also viele Trainingsformen mit Gegnerdruck, Zeitdruck usw. Dies führt zu einer deutlichen Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten. Trotzdem ist es ...
  • Spielverlagerungen wie bei der Fußball-EM Noch immer gilt es im Fußball ein Tor mehr zu erzielen als der Gegner. Daher sollten die Angriffsbemühungen immer eine gewisse Qualität besitzen. Letztendlich bedeutet dies; vorhandene individuelle Qualitäten möglichst klug zu einem Mannschaftskollektiv formen. Um Tore zu schießen muss man nach vorne spielen. Man sollte aber so nach vorne spielen, dass die Wahrscheinlichkeit recht hoch ...
  • Tormaschine aktivieren – Topübung für das Fußballtraining Wer im Fußball Spiele gewinnen will muss Tore erzielen! Das Toreerzielen kann man als Fußballtrainer entweder dem Zufall überlassen oder aktiv im Training per Schwerpunkt erarbeiten. Eine Trainingseinheit dazu kann so aussehen, dass man zur Einstimmung eine Passübung mit taktischen Elementen (Spiel zum Dritten, klatsch & steil usw.) und einem Zielschuss auf Minitore wählt. Der Hauptteil ...
  • Torschuss-Wettbewerb für eine Großgruppe auf einem Tor Torschussübungen nehmen Spielern meist mit Begeisterung auf. Werden diese noch in einem Wettbewerb (Stichwort: Flow) abgehalten und enthalten neben den technischen Elementen (Passen und Schießen) auch noch taktische Elemente, umso besser! Die folgende Übung ist so konzipiert, dass sie mit bis zu 20 Spielern gleichzeitig ausgeführt werden kann und unter Umständen auch nur ein Torwart ausreicht. ...
  • Top-Torschussübung für Profiteams Nach dem Schema der Torschussübungen aus „Jugendfußball kompakt“ von Martin Hasenpflug, wird hier eine Torschussübung für eine Großgruppe (bis 19 Spieler) beschrieben. Trotz hoher Spielerzahl werden viele Aktionen in kurzer Zeit erreicht. Durch den Wettbewerb wird ein künstlicher Zeitdruck erzeugt, damit ein Flow (Gehirn läuft im Lernmodus) entsteht. Die Übung enthält mit der Spielverlagerung im Mittelfeld über ...
  • Super-Fußballübung für mehr Tore Wer Spiele im Fußball gewinnen will, muss bekanntlich mehr Tore schießen als kassieren. Doch ist dies leichter gesagt als getan. Zufallsprodukte führen immer mal zu Torchancen, doch wie kann man gezielt Mitspieler so anspielen, dass sie frei vor dem Tor stehen? Der Fußball ist aufgrund der hohen Spieleranzahl sehr komplex. So ergeben sich unendlich viele Spielsituationen, in ...
  • Superübung: Zweikämpfe gewinnen und Technik verbessern Die Verbesserung der Abwehrkette ist im Fußball ein wichtiges Thema. Für das Training dessen muss man sich zunächst eine schwierige Frage beantworten: Wie leitet man eine solche Trainingseinheit ein? Als Fußballtrainer möchte man jedes Training mit Technikaufgaben einleiten, um den Kern des Fußballs – das Zusammenspiel – nicht aus dem Auge zu verlieren. Aber gerade ...
  • Mega-Spielform: Erspielen von Torchancen über Außen Torchancen erspielen sollen kein Zufallsprodukt sein, sondern das Resultat aus Positionsaufgaben, technische Fähigkeiten und Spielintelligenz. Alle diese drei Eigenschaften verkörpert die folgende Spielform. Die Technik wird hier zwar auch verbessert, ist aber grundsätzlich nur Mittel zum Zweck. Daher empfiehlt sich vor dieser Spielform eine Technikübung mit dem Schwerpunkt Passen zu absolvieren. Das Prinzip der folgenden Übung ...
  • Großgruppen-Torschussübung mit taktischen Elementen Folgende Torschussübung kann man mit bis zu 26 Feldspieler absolvieren und trotzdem hat jeder Spieler dabei relativ viele Aktionen. Ein weiterer Vorteil der Übung ist der, dass sie sogar mit nur einem Tor und einem Torwart realisierbar ist. Zudem ist wenig Material nötig, der Übungsablauf ist schnell erklärt und man ist flexibel betreffend der Spieleranzahl. Diese ...
  • Spielform: Ballzirkulation mit Spielverlagerung und Gegenpressing Mit der folgenden Spielform lässt sich im Fußballtraining das Zusammenspiel verbessern. Und nicht nur das Zusammenspiel! Auch die Spielverlagerung, Gegenpressing und das schnelle Umschalten auf Offensive wird verbessert. Als Vorübung empfiehlt es sich zwei Technikparcours (Schwerpunkt Passen) aufzubauen, wo sich zwei Teams im Wettbewerb duellieren können. Die Spieler werden durch den Wettbewerb mental auf eine ...
  • Spielverlagerungen spielerisch erlernen Passen und miteinander kombinieren sind kein Selbstzweck. Sie sind Mittel um den Ball zum gegnerischen Tor zu transportieren. Der direkte Weg ist der Steilpass. Ist der Passweg zu einem hoch stehenden Mitspieler offen, sollte man ihn aber nur bei geringem Gegnerdruck anspielen. Befindet er sich dagegen auf engstem Raum, entscheidet man sich für einen Umweg. ...
  • Trainingseinheit: Defensive Gruppentaktik spielerisch erlernen Grundbasis eines erfolgreichen Defensivverhaltens ist die Kompaktheit. Also die engen Abstände der Spieler zueinander bei gegnerischem Ballbesitz. Zwar nicht so eng, dass man auf Spielverlagerungen oder Flugbällen hinter der Abwehr nicht mehr passend reagieren kann, aber so eng, dass ein angespielter Gegenspieler im eigenen Mannschaftsverband schnell gedoppelt werden kann. Doppeln bedeutet den Ballführenden zu zweit so ...
  • Anti-Kick-and-Rush-Trainingseinheit – Ballan- und Mitnahme hoher Bälle Man kann drei Arten von Fußballmannschaften unterscheiden. Die einen versuchen durch Flachpass-Kombinationsspiel zum Erfolg zu kommen, die anderen spielen ohne lange zu überlegen ständig Flugbälle von der Defensive in die Offensive und das dritte Team spielt eine Mischung aus diesen beiden Extremen. Je nach Spielweise des Gegners sind unterschiedliche Gegenmittel gefragt. Beim Flachpass-Kombinationsspiel ist ein gutes ...
  • Drei Passübungen für ein fußballspezifisches Krafttraining Welche Rolle spielt die Kraft bei einem Fußballspieler? Eine starke Muskulatur am ganzen Körper dient der Verletzungsprophylaxe, Zweikampf- und Schussstärke, der Schnelligkeit, der Laufökonomie und macht ihn in allen Bereichen belastbarer. Fußballer besitzen von Natur aus eine starke Beinmuskulatur. So gilt es die anderen Körperbereiche zu stärken. Da es neben dem Kraftzuwachs, im Fußball noch viele andere für den ...
  • 90-Grad-Ball: Tore über Außen erzielen Der zentrale Spielfeldbereich ist zwar der direkteste und dadurch schnellste Weg zum gegnerischen Tor, doch gerade dort verengt der Gegner am stärksten den Raum. Bezieht man die komplette Spielfeldbreite für sein Angriffsspiel mit ein, verfügt man über die meisten Optionen nach vorne zu spielen. Gelingt dies am Flügel, benötigt man jedoch noch ein Mittel den ...
  • 100%ige Torchancenverwertung in Unter- und Überzahlspielen trainieren Viele Trainer beklagen ein mangelnde Torchancenverwertung ihres Teams. Mit Torschussübungen nach festgelegtem Passmuster versuchen viele diesen Missstand zu beheben. Doch ohne die Berücksichtigung gewisser Faktoren und Trainingsformen die daraus resultieren, wird keine merkliche Verbesserung stattfinden. Zu berücksichtigen ist der Faktor Schussposition. Diese befindet sich beim Großteil der Tore im Strafraum. Ebenfalls gilt es zu bedenken, dass ...
  • Schneller & besser fußballspielen: Perfekte Ballan- und Mitnahme Im Fußball soll der Ball ständig rollen. Kommt er zum Stillstand gibt man dem Gegner Zeit zur Balleroberung. Um dies zu verhindern nimmt man Pässe bereits mit dem ersten Ballkontakt, weg vom Gegner, mit. Die Zeitspanne zwischen Ballmitnahme und dem folgenden Abspiel hält man möglichst klein. Der Gegner kann sich so nur schwer kompakt gegen den ...
  • Gegner im Rücken? So wird er ausfintiert! Eine starker Mannschaft geht mit dem Ziel ins Spiel den angespielten Gegner möglichst oft mit dem Rücken zum Spiel zu stellen. Eng dran zu sein, damit er sich nicht aufdrehen kann und daher ungefährlich für das eigene Tor ist. Diese Situation lässt sich für die Angreifer mit einer Passkombination lösen, aber auch per Dribbling / Finte. In dieser Situation ...
  • Perfekter Vollspannstoß nach einer Trainingseinheit Die grundlegenden Techniken im Fußball sind dribbeln, passen und schiessen. Beim schiessen unterscheidet man zwischen Innenspannstoß, Außenriss und Vollspannstoß. Der Vollspannstoß ist die geeignetste Schusstechnik bei zentraler und etwas weiter entfernter Position zum Tor. Vorteil des Vollspannstoßes ist die Geschwindigkeit des Schusses. Mit dieser Technik kann man am festesten schießen. Feste / harte Schüsse bereiten den ...
  • Einstudierte Angriffswege: Gegengleiche Laufwege Festgelegte Spielzüge können zum Erfolg führen. Vorausgesetzt die Spieler sind taktisch soweit, dass Sie bestimmte Spielsituationen erkennen, bzw. herbeiführen und dann gemeinsam einen passenden Lösungsweg gehen. Damit das Zusammenspiel funktioniert, müssen die Spieler konzentriert und kommunikativ agieren. Ab einer höherklassigen B-Jugend kann der Trainer erwarten, dass festgelegte Spielzüge erfolgreich angewendet werden. In Spielen mit viel ...
  • Kombinationsfußball mit dem Flügelspiel aufwerten Ein Lehrgrundsatz lautet, dass man so trainieren sollte wie man spielen will. Da im Kombinationsfußball ein Flügelspiel mit Flugbällen und Offensivkopfbällen kaum vorgesehen ist, sollte man diese Techniken nicht zeitaufwändig trainieren. Es ist oft ausreichend diese in Kombination mit dem Hinterlaufen 2–3 mal in der Saison zu trainieren. Die Einzelelemente Kopfball, Flugball und Hinterlaufen lassen ...
  • Doppeln: Die Königsdisziplin im Spiel gegen den Ball Trotz aller Bemühungen den Ball sicher in den eigenen Reihen zu halten, lässt sich ein gegnerischer Ballbesitz nicht vollkommen vermeiden. Dieser Umstand ist keine Tragödie, sondern sollte als Chance gesehen werden, den Ball kontrolliert und in einem defensiv ungeordneten Zustand des Gegners zu gewinnen. Der erste Schritt zum Ballgewinn ist das richtige Verhalten im Moment ...
  • Königsdisziplin im Fußball: Überzahl schaffen Ein Hauptbestreben bei Ballbesitz ist es Überzahlsituationen herzustellen. In Überzahlsituationen ist immer ein Spieler ungedeckt. Wird dieser vom Ballführende angespielt kann er ohne Gegnerdruck in einen freien Raum stossen, vor das Tor passen oder sogar ohne Bedrängnis zum Torabschluss kommen. Spekuliert der direkte Gegenspieler auf einen Pass zum freien Mann, kann er den Ballführende nicht ...
  • 90-Grad-Ball: Tore erzielen im Kombinationsfußball Gerade im Kombinationsfußball wird man, aufgrund der hohen Ballbesitzzeiten, in der Offensive auf kompakte Gegner stoßen. Durch die ständige Ballzirkulation verengt sich das Spiel im Zentrum und dadurch entstehen am Flügel Räume. Wie man diese freien Räume für ein gezieltes Passspiel nutzen kann wird im folgenden  beschrieben. Das gängige Mittel um freie Räume außen zu nutzen ...
  • Pass in die Tiefe: Raumgewinn durch Vertikalpässe Der Pass in die Tiefe oder der sogenannte Vertikalpass ist in der Regel die beste Option das Spiel fortzusetzen. Ein solcher Pass nimmt gegnerische Spieler aus dem Spiel und man verkürzt den Abstand zum gegnerischen Tor. Daher soll der Ballführende, bzw. der gerade Angespielte immer versuchen zuerst in die Tiefe zu passen. Sollte dies nicht ...
  • Konsequentes Gegenpressing – Alptraum für jeden Gegner Das Fußballspiel lässt sich taktisch gesehen in vier Bereiche teilen. Auf der einen Seite wie man sich bei eigenem Ballbesitz und wie bei gegnerischem Ballbesitz verhält. Und auf der anderen Seite wie man sich im Moment des Ballgewinns und wie im Moment des Ballverlustes verhält. Der letzte Punkt ist Thema dieses Artikels. Nach einem Ballverlust hat ...
  • Der Mechanismus zum Tore erspielen im Fußball Sehr viele Amateurteams spielen auch heute noch Kick and Rush. Torchancen basieren da großteils auf dem Zufallsprinzip. Im Kombinationsfußball versucht man den Faktor „Zufall“ zu minimieren. Durch ein schnelles und gezieltes Passspiel nimmt man die Kontrolle über das Spiel an sich und kann sich so jederzeit Torchancen erspielen. Die Mannschaft muss befähigt werden aus engen ...
  • Gefahrenlose Offensive: Situatives Angriffspressing Im Fußball ergeben sich die besten Torchancen nach einer Balleroberung in gegnerischer Tornähe. Die Tordistanz ist kurz. Wer jedoch den Ball weit vorne erobern will, muss auch weit vorrücken. Durch ein weites Vorrücken entsteht aber auch ein großer Raum im Rücken des Teams. Damit der Gegner diesen Raum nicht nutzen kann, rückt man zur Balleroberung ...
  • Fußballtraining: Raumgewinn durch Spielverlagerung Die beste Methode zum Raumgewinn im Fußball ist die Spielverlagerung. Gerade im modernen Fußball, wo der verteidigende Gegner stark ballorientiert verschiebt, befindet sich auf der ballfernen Seite viel freier Raum. Schafft man es den Ball schnell dort hin zu transportieren, hat man viel Platz für ein offensiv ausgerichtetes Kombinationsspiel. Der Gegnerdruck wird geringer und daher ...
  • Top-Torschussübungen für Großgruppen mit Spiel über den Dritten Möchte man Feldspieler und Torhüter zusammen trainieren lassen, so geht dies am besten mit Torschussübungen. Natürlich kann man die Torhüter auch als Feldspieler ins Mannschaftstraining integrieren. Dies macht auch durchaus Sinn, da man als Trainer einen mitspielenden Torwart haben möchte. Als Trainer muss man aber auch regelmäßig das Verwerten von Torchancen trainieren. Um dies spielnah ...
  • Lehrprobe: Verbesserung des Abwehrverhaltens in Überzahl Mit diesem Artikel möchten wir diejenigen Trainern helfen, die beabsichtigen einen Trainerschein bei irgendeinem DFB-Landesverband zu absolvieren. Exemplarisch greifen wir den taktischen Schwerpunkt Verbesserung des Abwehrverhaltens in Überzahl auf. Dies bedeutet, dass der technische Schwerpunkt bei Dribbling aus Sicht des Angreifers liegt. In einer Lehrprobe wird immer von einem verlangt, eine reale Ausgangssituation herzustellen und zu zeigen ...
  • Angriffsvariation 90-Grad-Ball Ein variables Angriffsspiel wird von vielen Trainern als Schlüssel zum Erfolg gesehen. Variabel Angreifen bedeutet aber nicht, dass neben dem Kurzpassspiel, nur das Flügelspiel mit anschließender Flanke existiert. Ein Angriffsspiel kann auch variabel ohne Flanken und ohne Flugbälle sein! Im Profifußball zeigt sich zur Zeit eine starke Tendenz weg vom Flankenspiel. Durch die Erfolge und dem attraktiven Spiel (nicht für ...
  • Spielaufbau optimieren: Steil-Klatsch trainieren Die Initiative abwehrkette.de hat schon immer einer gezielten Spielaufbau von den Verteidigern ausgehend, über die Mittelfeldspieler, bis hin zu den Stürmern empfohlen. So ist man zwar anfälliger für Pressingaktionen des Gegners, doch durch die daraus resultierende Vielzahl an Aktionen (Pässe, Ballannahmen, Freilaufbewegungen usw.) können sich die Spieler sehr gut entwickeln. Hinzu kommt das Spielverständnis, welches bei ...
  • Trainingseinheit Turbo-Lernfußball 4-4-2-Raute Pressing Wie im letzten Artikel (4-4-2-Raute Spielaufbau) versprochen folgt eine Trainingseinheit gemäß dem Prinzip des Turbo-Lernfußballs zum Thema Pressing in einer 4-4-2-Raute-Grundformation. Zu diesem Schwerpunkt lassen sich mit Hilfe dieses Artikels mehrere Trainingseinheiten erstellen. Die ersten drei Trainingsformen lassen sich beliebig durch gleichgeartete Übungen des Turbo-Lernfußballs ersetzen. Die gleichbleibende Konstante ist dann die taktische Spielform als ...
  • Trainingseinheit Turbo-Lernfußball 4-4-2-Raute Spielaufbau Dieser Artikel beschreibt eine Trainingseinheit gemäß dem Turbo-Lernfußball mit dem taktischen Schwerpunkt Spielaufbau aus der Grundformation 4-4-2-Raute. Die Themen Technik (Spiel über den Dritten), Antrittsschnelligkeit (kombiniert mit Passspiel) und Ballzirkulation können aus dem Repertoire des Turbo-Lernfußballs genommen werden, um weitere Trainingseinheiten mit dem gleichen taktischen Schwerpunkt zu erstellen. Zur Komplettierung des Themas wird ein gleicher Artikel ...
  • Übergangsspiel und Torchancen erspielen Nach einem organisierten Spielaufbau gilt es einen Mitspieler vor der gegnerischen Abwehrkette anzuspielen und von dort im Rücken der Abwehr zu kommen. Das Kombinationsspiel zwischen Spielaufbau und Ballbesitz vor der Viererkette wird als Übergangsspiel bezeichnet. Die letzten Pässe die dann zu einem Ballbesitz im Rücken der gegnerischen Abwehr führen, werden als Erspielen einer Torchance bezeichnet. In ...
  • Bonusmaterial für den Turbo-Lernfußball Mit den folgenden sechs Übungen (3x Spiel über den Dritten und 3x Schnelligkeit) lassen sich, durch Hinzunahme von Ballzirkulationsspiele und einer Taktik-Spielform aus dem Repertoire des Turbo-Lernfußballs, drei weitere Trainingseinheiten entsprechend der neuen Trainingsmethode von Martin Hasenpflug erstellen. Das Repertoire des Turbo-Lernfußballs findet sich in Auszügen hier oder im kompletten Umfang im Fußballtrainingsbuch Turbo-Lernfußball – Eine innovative Trainingsmethode für den ...
  • Dominanz nutzen: Angriffspressing trainieren! Gegen technisch weniger gute Teams sollte man nicht zu abwartend spielen. Schafft man es sie frühzeitig zu Fehlern zu zwingen, kann man ihre Gegenwehr schnell brechen. Ein hervorragendes Mittel dafür ist das Angriffspressing. Man geht davon aus, dass die gegnerischen Verteidiger unter Druck Fehler machen und man so den Ball in Tornähe erobern kann. Eine ...
  • Fußballtraining: Räume erkennen, besetzen und Torchancen erspielen Folgende acht Trainingsformen lassen sich zu zwei Trainingseinheiten zusammenfassen. Mit diesen lässt sich das Offensivspiel seiner Mannschaft verbessern. Im bereits vorgestellten Turbo-Lernfußball lässt sich nach wenigen Trainingseinheiten ein sicherer Balltransport von der eigenen in die gegnerische Spielfeldhälfte erarbeiten. Dies wird durch eine schnelle Ballzirkulation, eine enge Ballführung und situativem Aufdrehen umgesetzt. Neben dem Torabschluss kann ...
  • Trainingseinheit: Torchancen erspielen & verwerten Nachdem der Spielaufbau in unserem Blog reichlich behandelt wurde, geht es hier um die Anschlussaktion nach dem Spielaufbau. Anhand einer exemplarischen Trainingseinheit wird gezeigt, wie man auf sehr einfacher Weise das Erspielen und Verwerten von Torchancen trainieren kann. Oft wird dieses Ziel mit viel Aufwand betrieben, ohne ein zufriedenstellendes Resultat zu erhalten. Es werden komplexe ...
  • Spielaufbau mit Ballzirkulation optimal trainieren Bei den folgenden drei Trainingseinheiten steht der Spielaufbau und das Zusammenspiel der Spieler untereinander im Mittelpunkt. Der Ball soll dabei gezielt und durch ein sicheres Kurzpassspiel, vom Torwart ausgehend, in die gegnerischen Spielfeldhälfte transportiert werden. Die Spieler vor dem Ball absolvieren dabei ständig Freilaufbewegungen und gehen auf Lücke. Der ballführende Spieler versucht diese Spieler mit ...
  • Totales Fußballtraining: Schwerpunkt Viererkette Die folgenden drei Trainingseinheiten kann man zur allgemeinen Verbesserung einer Fußballmannschaft nutzen. Neben dem Schwerpunkt Viererkette ist das Training in drei Kernbereiche unterteilt: Technik, Schnelligkeit und Ballzirkulation. Allein aus diesen drei Segmenten (plus den Schwerpunkten Viererkette, Pressing und Spielaufbau) lässt sich ein komplettes Fußballspiel gestalten. Diese Reduzierung an Trainingselementen ermöglicht ein sehr gezieltes, übersichtliches und konzentriertes „arbeiten“. ...
  • Totales Fußballtraining: Schwerpunkt Pressing Pressing ist das Hexenwerk des Fußballtrainers. Er zaubert bei gegnerischem Ballbesitz, aus der ursprünglichen Gleichzahl von 11 gegen 11, eine deutliche Überzahl seiner Mannschaft am Ball. Dazu postiert man sich zunächst kompakt ins mittlere Spielfelddrittel und hält die Abstände nach innen hin klein. Der Gegner soll keine Möglichkeit sehen ins Zentrum zu passen. Die gegnerischen ...
  • Zur Viererkette in einer Trainingseinheit Mit der folgenden Trainingseinheit lässt sich vom Libero auf die Viererkette umstellen, aber auch die Viererkette komplett neu einführen. Falls es noch starke Probleme im Spiel mit der Viererkette geben sollte, kann mit ihr auch die Einführung wiederholt werden. Auf der einen Seite können die absoluten Grundlagen vermitteln werden, aber durch leichtes variieren, kann man diese ...
  • Doppelpass im Leistungsfußball trainieren Der Doppelpass gehört zu den elementarsten Bereichen des Fußballs. Jungen Fußballern sollte dieser schon früh vermittelt werden. Die methodische Reihe sieht wie folgt aus: Doppelpass ohne Gegenspieler, Wandspieler mit Auftaktbewegung, Doppelpass gegen eingeschränkt agierende Verteidiger und Doppelpass gegen vollaktive Verteidiger. Mit dem Doppelpass lässt sich ein Gegenspieler ausspielen, ohne in ein Dribbling gehen zu müssen. Steht ...
  • Offensives 1-gegen-1 effektiv einsetzen und trainieren Wichtiger Bestandteil einer Angriffsvariabilität ist das Ausspielen eines Gegners in Tornähe. Verfügt man in der Offensive über keine gute Anspielstation, sollte man zwischen den Optionen Rückpass oder einer offensiven 1-gegen-1-Situation wählen. Das 1-gegen-1 ist die bessere Wahl, wenn man selbst nicht gedoppelt werden kann und man über die entsprechenden Qualitäten im Dribbling, Fintieren und der ...
  • Klatsch & Dreh: Durch gegenseitiges coachen zum Erfolg Ein stummes Team wird nie an den Grenzen seines Leistungsvermögen gehen können. Ein negativ kommunizierendes Team wird weit entfernt seines Leistungsvermögen spielen und ein sich gegenseitig helfendes Team wird das Maximale aus dem Möglichen heraus holen. Gegenseitiges Helfen bedeutet in erster Linie zu loben, anzufeuern und sich zu coachen. Wichtige Coachingbegriffe im Fußball sind schieben (Überzahl ...
  • Kopfballtraining im Jugendfußball Im modernen Fußball dominiert das Kurzpassspiel. Der Ball wird dabei so lange in den eigenen Reihen gehalten, bis sich eine Lücke in der gegnerischen Formation ergibt. Der Ball wird dann zu einem Mitspieler durchgesteckt, so dass dieser sich dann in einer aussichtsreichen Situation befindet. So sehen heutzutage viele Angriffe leistungsorientierter Mannschaften aus. Trotz dieser Tendenz ...
  • Der Doppelpass: Schlüssel zum Erfolg Der Doppelpass! Es gibt keinen anderen Begriff der so eng mit dem Fußballsport verbunden ist wie er. Fernsehsendungen, Magazine, Webseiten, Filme usw. tragen die Bezeichnung und jeder weiß es geht um das Thema Fußball. Das jeder den Begriff Doppelpass direkt mit dem Fußball verbindet kommt nicht von ungefähr. Der Doppelpass war schon vor Jahrzehnten ein ...
  • Schneller Fußballspielen: Training der Ballan- und Ballmitnahme Zur häufigsten Technik des modernen Fußballs gehört die Ballan- und Ballmitnahme. Heutzutage wird im Leistungsbereich massiv das Kombinations­spiel betrieben. Viele Abspiele führen folglich zu vielen Ballan- und Ballmitnahmen. Ein nicht unerheblicher Faktor der über Sieg und Niederlage entscheidet ist somit die Qualität der Mannschaft in diesem Technikbereich. Aufgrund den modernen Balleroberungsstrategien wie Pressing, Doppeln, Räume eng ...
  • Durch das Spiel in die Tiefe zum Erfolg Das Spiel in die Tiefe kann man als eines der Hauptziele im Fußball bezeichnen. Bei jedem Ballbesitz versucht man bekannterweise dem Ballführenden Anspielstationen in Tiefe und Breite zu schaffen. Die Tiefe hat dabei die höhere Priorität, weil dies der direkte Weg zum gegnerischen Tor ist. Die Breite ist dabei nur Mittel zum Zweck, um gegnerische ...
  • Fußballspieler im Flugballspiel verbessern Der moderne Fußball zeichnet sich durch ein schnelles Kurzpassspiel aus. Die ballbesitzende Mannschaft ist so jederzeit in der Lage ihr Angriffsspiel den Schwachstellen des Gegners anzupassen. Es wird Doppelpass gespielt, in die Tiefe gespasst, angedribbelt, direkt klatschen gelassen usw. und das alles in den Situationen, die der Gegner denkbar schlecht verteidigen kann. Die Zeiten eines ...
  • Das Hinterlaufen im Fußballtraining Im Fußball gibt es unendlich viele Spielzüge die zu einem Tor führen können. Wenn man diese aber seziert erkennt man, dass sie sich aus immer den gleichen gruppentaktischen Angriffsmitteln zusammensetzen: Doppelpass, Andribbeln, Pass in die Tiefe, Direktspiel und dem Hinterlaufen. Das Hinterlaufen wird meist am Flügel praktiziert, um dort aus einer 1-gegen-1-Situation eine 2-gegen-1-Überzahlsituation zu ...
  • Fußballtraining mit dem Schwerpunkt Andribbeln Es gibt für keine andere Gruppentaktik im Fußball soviele verschiedene Begriffe wie für das Andribbeln. Das Andribbeln kennen viele auch unter dem Begriff Gegner binden, Überzahlspiel zu zwei oder Blank spielen. Die vielfältigen Bezeichnungen lassen darauf schließen, dass es sich hier um einen elementaren Bereich im Fußball handelt. Im Detail ist mit dem Andribbeln das Herstellen und ...
  • Komplette Trainingseinheiten zur Verbesserung der Koordination Folgende Trainingseinheiten mit dem Schwerpunkt Koordination eignen sich besonders für die Saisonvorbereitung oder zum Beginn einer Trainingsperiode mit Technikschwerpunkten. Je besser die Koordinationsfähigkeit eines Spielers, desto höher sein motorisches Leistungsvermögen und seine Lernfähigkeit betreffend Fußballtechniken. Zudem wird das folgende Koordinationstraining um fußballspezifische Elemente wie Passen, Schießen und Dribbeln ergänzt. Diese Art der Kombination von Fußballelementen und ...
  • Bessere Ballzirkulation durch Positionsspiele Besonders im Jugendfußball oder in unteren Amateurklassen wechselt der Ballbesitz innerhalb eines Spiels massiv. In einer Minute Spielzeit (davon 40 Sekunden effektive Spielzeit) verliert jedes Team im Schnitt fünfmal den Ball. Dies liegt nicht nur an technischen Defiziten der Spieler, wie einem holprigen Zuspiel oder einer unsauberen Ballannahmen, sondern auch am falschen Freilaufverhalten der Mitspieler. ...
  • Defensivverhalten einer unorganisierten Viererkette verbessern Folgende Trainingseinheit haben wir entworfen, um eine Fußballmannschaft dahingehenden zu verbessern, dass sie auch in einer unorganisierten Formation bestmöglich verteidigen kann. Ziel eines organisierten Mannschaftsverbundes ist die kontrollierte Balleroberung. Wenn jedoch kein kompakter Mannschaftsverbund vorhanden ist, z. B. in der unmittelbaren Folge eines Ballverlustes, so kann nur die reine Verteidigung des Balls das Ziel sein. Nachteil ...
  • Training: Sturmspitzen und zentrale Position des Zuspielers In einem älteren Artikel haben wir beschrieben wie man Sturmspitzen optimal trainiert, wenn sich ein Zuspieler am Flügel befindet. In diesem Artikel werden wir nun eine komplette Trainingseinheit zeigen, wie man Sturmspitzen trainiert, wenn sich der Zuspieler auf zentraler Position befindet. Folgende Lösungen sind denkbar: Seitliches absetzen: Mit dem Kommando „Breit“ täuschen die Sturmspitzen einen Lauf ...
  • Zwei Trainingseinheiten zur Verbesserung des Flügelspiels Im modernen Fußball spielt die Angriffsvariabilität eine große Rolle. Durch die Entwicklung und Verbreitung neuer Verteidigungsstratgien stößt man auf immer besser geschulte Defensivspieler. Oft reicht es nicht mehr aus ein Mittel zum Erspielen von Torchancen zu kennen, sondern man muss mehrere Wege wissen und anwenden können, um erfolgreich Fußball zu spielen. Angriffsvariabilität erschwert der Defensive ...
  • Verbesserung der Spielintelligenz durch Mini-Fußball Die folgenden Trainingseinheiten haben wir so zusammengestellt, dass die Spieler bei eigenem Ballbesitz lernen, die Spielsituation zu erfassen und einer der Konstellation angemessenen Lösungsweg zu wählen. Unsere Methodik sieht hier so aus, dass wir zum Beginn einer Trainingseinheit ein Gruppentaktisches Angriffsmittel in einer Übungsform einschleifen lassen und dann in Spielformen mit sehr kleinen Mannschaften (3er-Teams), ...
  • Sturmspitzen optimal trainieren Der beste vorgetragene Angriff ist wirkungslos, wenn die Sturmspitzen nicht mit ihren positionsspezifischen Handlungsmöglichkeiten vertraut sind. Wichtig ist, dass sie gemeinsam mit dem Zuspieler, die bestmögliche Lösung für die jeweiligen Spielsituationen finden. Aus diesem Grund zeigen wir im Folgenden vier verschiedene Spielzüge, die zwei Sturmspitzen nach einem Zuspiel von außen, zum Erspielen einer Torchance anwenden ...
  • Trainingseinheiten zur Verbesserung der Viererkette In diesem Artikel zeigen wir Euch zwei Trainingseinheiten zur Verbesserung des Ballorientierten Verteidigens mit Viererkette. Der Vorteil dieser Einheiten ist, dass man diese im normalen Trainingsbetrieb integrieren kann. Denn trotz Taktikschwerpunkt haben alle Spieler viele Aktionen in den häufigst vorkommenden Handlungen im Fußball: Dribbling, Passen, Antrittsschnelligkeit und Torschuss. Es hat sich bewährt, eine dieser Trainingseinheiten am ...
  • Gestaltung und Training des Spielaufbaus im Fußball Der kontrollierte Spielaufbau sollte in der Trainingsplanung im Leistungsfußball eine bedeutende Rolle spielen. Da diese Situation in jedem Spiel sehr oft vorkommt, ist es für die Spieler wichtig ihre diesbezüglichen Handlungsmöglichkeiten zu kennen. Immer wenn der Ball hinten rausgespielt wird stellt sich die Frage nach der Vorgehensweise zum Erspielen einer Torchance. In welcher Situation sollte ...
  • Trainingseinheit: Verbesserung des Konterspiels Zu den wichtigsten Bestandteile der Mannschaftstaktik im Fußball gehört das Konterspiel. Es wird meist dann gespielt, wenn man versucht gegen einen überlegenden Gegner Punkte einzufahren. Dazu überlässt man dem Gegner den Ballbesitz und stört ihn erst spät beim Spielaufbau. Oft sogar erst in der eigenen Hälfte. Der Gegner rückt dadurch weit vor und es ergeben ...
  • Spielformen zur Verbesserung der Viererabwehrkette Wir empfehlen die folgenden Spielformen zum besseren Verständnis für die Viererkette regelmäßig zu wiederholen. Es bietet sich an, diese ins Hauptteil der Trainingseinheit zu legen. Sollte man nicht alle Spieler beschäftigen können, bietet sich parallel zu den Spielformen einfache Technikübungen oder freies Spiel in kleinen Teams an. Danach sollten aber die Spieler getauscht werden, damit ...
  • Trainingseinheit zur Verbesserung des Direktspiels Durch die verbesserte taktische und technische Ausbildung der Spieler in den letzten Jahren, stößt man ab bestimmten Klassen verstärkt auf immer spielstärkere Teams. Um gegen diese erfolgreich zu spielen, ist es unerlässlich Schnelligkeit in allen Bereichen zu zeigen. Eines dieser Bereiche ist das Direktspiel. Mittels dem Direktspiel ist man z. B. in der Lage schnell ...
  • Trainingseinheit zur Verbesserung der Spielintelligenz Die folgende Trainingseinheit ist für sämtliche Altersstufen ab der D-Jugend geeignet. Die enthaltenen Übungs- und Spielformen sollen das Verständnis für den Fußball bei eigenem Ballbesitz verbessern. Die Spieler lernen freie Räume zu erkennen und nach einem Blickkontakt mit einem Mitspieler dort hineinzustarten, um im Lauf angespielt zu werden. Ausserdem lernen sie das Freilaufverhalten aufeinander abzustimmen. ...
  • Trainingseinheit: Ballan- und Mitnahme flacher Bälle Die Ballan- und Mitnahme von flach zugespielten Bällen gehört zu den gebräuchlichsten Techniken im Fußball. Aus diesem Grund sollte diese Technik schon ab der F-Jugend trainiert werden. Ab der D-Jugend sogar schwerpunktmäßig und im Leistungsbereich unter Gegner- und Zeitdruck mit hohem Tempo. Wichtig bei dieser Fußballtechnik ist es den gespielten Ball „anzusaugen“, damit er eng am ...
  • Drei komplette Trainingseinheiten Fintieren Mit den folgenden drei Trainingseineinheiten haben wir das Ziel das Fintieren der Spieler zu verbessern. Im Idealfall lernt der eine oder andere Spieler so schnell, dass er dies für ein gegnerüberwindendes Dribbling gleich im Wettkampf umsetzen kann. Sollte dies nicht gleich gelingen, so sollte man Geduld haben und bedenken, dass durch dieses Fintier-Training zusätzlich auch ...
  • Komplette Trainingseinheit zum Positionsspiel Nicht selten kommt es vor, dass man gegen einen sehr tief stehenden und kompakten Gegner spielt. Die Räume sind eng und der Druck in der gegnerischen Hälfte enorm groß. Jetzt ist man als Mannschaft gefragt einen kontrollierten Spielaufbau zu absolvieren und Räume durch Spielverlagerungen und ein variables Angriffsspiel zu schaffen. Im Fußball wird diese sehr ...
  • Atom der Fußballtaktik In dieser Trainingseinheit zum Positionsangriff, also gegen eine geordnete Defensive, geht es schwerpunktmäßig um das 2 gegen 1 in der Offensive. Das 2 gegen 1 ist im Fußball die kleinste gruppentaktische Spielsituation, sie wird auch als Atom der Fußballtaktik bezeichnet. Das oberste Ziel des 2 gegen 1 ist es den Verteidiger zu binden und so einen ...
  • Trainingseinheiten zum Positionsangriff Die meisten Tore im Fußball fallen gegen eine ungeordnete Defensive. Wie man einen Gegner aus der eigenen Hälfte lockt und so Räume für einen Konter vorbereitet, zeigten wir bereits. Durch schnelles Umschalten und steile Pässe in die gegnerische Hälfte können dann Torchancen entstehen. Das oberste Ziel jeden Angriffs ist es einen Mitspieler im Rücken der ...
  • Torschusstraining (komplette Trainingseinheiten) In vergangenen Artikeln haben wir beschrieben mit welchen taktischen Mitteln man sich Torchancen erspielen kann. Zuletzt gab es von uns auch eine detaillierte Trainingswoche zum Erlernen / Verbessern des Fintierens. In diesem Artikel geht es nun um den Torschuss an sich. Wie man aus den verschiedenen Positionen zum Tor die richtige Schusstechnik wählt, um erfolgreich ...
  • Tempodribbling: Erste Stufe zum erfolgreichen Konterspiel Der vielleicht wichtigste technische Bereich im Fußball ist das Dribbling. Ist man in Ballbesitz und man spielt gerade keinen Pass, so dribbelt man in der Regel. Im Idealfall so, dass man für sich selbst oder für die Mitspieler Raum schafft. Im Fußball gibt es drei verschiedene Arten des Dribbelns: Ballhaltendes Dribbling Tempodribbling Gegnerüberwindendes Dribbling Beim ballhaltendes Dribbling schirmt man den ...
  • Fintieren lernen: Ballzauber nach drei Trainingseinheiten Unser kleiner Blog hat die letzten Tage einige Überarbeitungen erfahren. So haben wir den Text auf unserer Startseite erneuert und mit einem Zitat von Frank Wormuth ergänzt. Eine Suchfunktion haben wir hinzugefügt, die nun auch auf jeder Unterseite rechts oben vorzufinden ist und unsere Linkliste haben wir auch auf den neusten Stand gebracht. In den letzten ...
  • Handlungsschnelligkeit im Fußball Martin Hasenpflug – Technische und Taktische Fähigkeiten allein reichen nicht aus um ein guter Fußballer zu werden. Was nützt es wenn man über die ausgefeiltesten Tricks, die präzisesten Pässe und die ballsichersten Dribblings verfügt, wenn man sie unpassend oder zu spät anwendet? Während eines Spiels ist man ca. 90 % der Zeit nicht direkt am Spielgeschehen beteiligt. ...
  • In einer Woche das Angriffsspiel optimieren Entgegen dem Schwerpunkt unserer Webseite gibt es heute drei komplette Trainingseinheiten zum Schwerpunkt Angriffsspiel. Es werden die gruppentaktischen Angriffsmittel Direktspiel, Doppelpass, Pass in die Tiefe und Spiel über den Dritten in verschiedenen Formen aneinander gereiht, so dass sich hier bei den Spielern ein Automatismus einschleifen kann. Dies begünstigt kreative Wege im Wettbewerb bei eigenem Ballbesitz ...
  • Das 500-Ballkontakte-Fußballtraining Aus dem niederländischen Fußball kommt die Empfehlung, dass man einem Jugendspieler in jedem Training 500 Ballkontakte ermöglichen sollte. Viele Trainer hierzulande halten diese Zahl für utopisch. Doch um zu zeigen, dass diese Zahl durchaus nicht zu hoch gegriffen ist, haben wir mal eine exemplarische Trainingseinheit zusammen gestellt. Die Schwerpunkte der Einheit liegen auf den drei elementarsten ...
  • Neue Trainingseinheit zum Ballorientiertem Verteidigen In dieser Trainingseinheit zum Ballorientierten Verteidigen geht es darum sich in Unterzahl korrekt zu verhalten (Übung 3), den ballführenden Angreifer korrekt zu doppeln und dann bei Ballgewinn schnell umzuschalten (Übung 2) und zuletzt in einer 2-gegen-2-Situation Druck auf den Ball auszuüben und dabei gleichzeitig den Passweg zuzustellen (Übung 1). Die drei Ǜbungen werden parallel abgehalten und ...
  • 1-Tag-Crashkurs Viererkette (alt) Nicht immer ist die Ausgangsposition eines Trainers so ideal, dass er zeitig seine Trainingsinhalte an die Spieler bringen kann. Vielleicht ist der Trainer in der Situation, dass er nur noch wenige Trainingseinheiten und Testspiele vor dem ersten Pflichtspiel zur Verfügung hat und trotzdem ein neues System einführen will oder muss. Das primär behandelte System unserer Initiative ...
  • Verteidigen lernen (Tag 4, alte Methodik) In der vierten Trainingseinheit zum ballorientierten Verteidigen soll das Zusammenwirken der einzelnen Mannschaftsteile optimiert werden. Die Spieler sollen heute lernen, dass sie sich bei dem neuen System ständig synchron zu allen ihren Mitspieler bewegen müssen. Nur so sind Sie in der Lage den Gegner unter Druck zu setzen und deren Passwege zuzustellen. Es bewegen sich ...
  • Verteidigen lernen (Tag 3, alte Methodik) Heute steht auf dem Trainingsplan, das ballorientierte Verteidigen unter Wettkampfbedingungen anzuwenden. Es werden wieder Mannschaften zu je vier Spieler gebildet. Bei 16 Spielern ergibt dies erneut vier Mannschaften. Es treten nun immer zwei Viererketten gegeneinander in einem verkürzten Feld an. Dadurch, dass man über die komplette Breite spielt, verfügt die angreifende Mannschaft über größere Räume ...
  • Verteidigen lernen (Tag 2, alte Methodik) Die Grundlagen zum Ballorientierten Verteidigen haben die Spieler bereits in der ersten Trainingseinheit kennen gelernt. Nun ist es soweit den Spielern zu zeigen, wie sie das Gelernte innerhalb einer Viererkette praktizieren können. Hierfür wird ein Spielfeld vor dem Tor, in der Größe eines verlängerten Strafraums, abgesteckt. Die 23-Meter-Linie ist dabei gleichzeitig die Mittellinie. Es wird ...
  • Verteidigen lernen (Tag 1, alte Methodik) In einfachen 2-gegen-2-Situationen lernen die Spieler am besten, wie sie sich in den verschiedenen Angriffssituation zu verhalten haben. Die Spieler absolvieren dazu am heutigen Tage vier verschiedene Übungen, die jeweils eine spezielle Angriffssituation simuliert. Die Übungen werden immer im Spielfeld vor dem Großtor für alle Spieler demonstriert. Ist eine Übung erklärt und die Spieler haben ...

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.abwehrkette.de/fussballtraining/