«

»

Apr 06 2011

Beitrag drucken

Raumdeckung bei Freistößen von außen

In der Bundesliga fallen über 40 % aller Tore nach Standardsituationen und davon fast die Hälfte nach Freistößen. Dies bedeutet für eine Fußballmannschaft, wenn sie auf Leistungsniveau bestehen will, muss sie auch für diese Situationen bestens organisiert sein. Der Trainer sollte unbedingt bei Standards gegen einen eine klare Richtlinie vorgeben, so dass die Spieler sich ganz auf die Balleroberung konzentrieren können.

Um aus unserer Sicht die bestmögliche Organisation beim Verteidigen von Standards zu erreichen, empfehlen wir die Raumdeckung. Raumdeckung bedeutet, dass jeder Spieler vor der Ausführung des Freistoßes eine feste Position einnimmt und dann aus dieser Position aktiv die Balleroberung anstrebt. Wie die Raumdeckung bei Eckbällen funktioniert haben wir vor einiger Zeit in einem Artikel beschrieben und unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass dies bereits ab der C-Jugend hervorragend klappt.

Ausgangspositionen der Spieler beim Verteidigen von Freistößen (außen) im Raum

Ausgangspositionen der Spieler beim Verteidigen von Freistößen (außen) im Raum

Wie funktioniert nun die Raumdeckung bei Standards? Ausschlaggebend für die Ausgangsposition der Spieler ist die Höhe der Torgefahr in den verschiedenen Bereiche vor dem Tor. Die meisten Tore nach Standards fallen aus zentralen Räumen. Deswegen versucht man dort zahlenmäßig in Überzahl zu sein und zusätzlich kopfballstarke Spieler zu positionieren. Wichtig dabei ist es, dass man den Aktionsraum des Torwarts frei läßt und aktiv aus der Ausgangsposition zum gespielten Ball geht. Auch in den Luftduellen versucht man Überzahl zu schaffen. So steigt die Chance des Ballgewinns oder zumindest wird der Gegner gestört ungehindert einzuköpfen.

Die Raumdeckung bei Freistößen von außen bricht massiv mit der gewohnten Verhaltensregel „16er-Schluß“. Aus dem Spiel heraus versucht man stets einen Ball im Rücken der Abwehr zu vermeiden, doch wieso provoziert man gerade diesen Ball bei Standards gegen einen? Im Rückwärtslauf sind Bälle viel schwieriger zu verteidigen, als wenn man vorwärts zum Ball starten kann. Deshalb befinden sich die Ausgangspositionen der Spieler bei Freistößen von aussen möglichst tief, jedoch nicht so tief, dass man den Torwart behindern könnte.

Auf der oberen Hälfte der Zeichnung sieht man die Ausgangsposition der Mannschaft, wenn ein gegnerischer Spieler beim Freistoss steht. Kopfballstarke Spieler gehören ins Zentrum und da Innenverteidiger in der Regel kopfballstark sind, positioniert man die erste „Verteidigungslinie“ entsprechend der eigenen Viererabwehrkette. Die vier Spieler bilden dabei einen kleinen Haken deren Spitze leicht zum Ball zeigt.

Vor dem „Haken“ wird ein Dreieck aus den beiden 6er und dem ballfernen Mittelfeldaussen gebildet. Ein 6er auf den Elfmeterpunkt und die anderen beiden ca. auf der Strafraumlinie in Höhe der beiden Pfosten. Der ballnahe Mittelfeldaussen positioniert sich als 1-Mann-Mauer und die beiden Angreifer stellen Passwege ins Zentrum zu. Sie bilden zusammen einen „Bogen“. Es empfiehlt sich schnelle Spieler auf Position 9 und 11 zu bringen, um nach einem Ballgewinn sofort kontern zu können.

Etwas anders sieht es aus, wenn der Gegner mit zwei Spielern am Ball steht, bzw. der ausführende Spieler von einem Mitspieler hinterlaufen und der Ball Richtung Grundlinie gespielt wird. Sollten also zwei Gegner am Ball stehen, ändert sich nichts für die hinteren 8 Spieler. Jedoch wird nun eine 2-Mann-Mauer gebildet und 11 rückt auf die Position von 9. Wird nun der Ball Richtung Grundlinie gespielt, rückt der äußere Spieler der Mauer zum Ball und er wird vom andere Spieler der Mauer beim Versuch des Ballgewinns unterstützt. Sollte der Freistoß so ausgeführt werden, dass der Ball quer ins Zentrum zu einem Gegner gespielt wird, so rückt 11 sofort Richtung Ball.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.abwehrkette.de/raumdeckung-freistoss/

2 Kommentare

  1. Thomas

    Hallo zusammen,

    wie verteidigt man gegen Freistöße zentral vorm Tor bzw. Freistöße von außen auf Höhe des 5er/11ers? Kann man da auch im Raum verteidigen?

  2. Fabian

    Gilt die Grafik und Beschreibung auch für Freistösse aus zentral, weiter Distanz?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>