Super-Fußballübung für mehr Tore

Wer Spiele im Fußball gewinnen will, muss bekanntlich mehr Tore schießen als kassieren. Doch ist dies leichter gesagt als getan. Zufallsprodukte führen immer mal zu Torchancen, doch wie kann man gezielt Mitspieler so anspielen, dass sie frei vor dem Tor stehen?

Der Fußball ist aufgrund der hohen Spieleranzahl sehr komplex. So ergeben sich unendlich viele Spielsituationen, in denen sich die Mitspieler in Sekundenbruchteile für eine gemeinsame Angriffsstrategie entscheiden müssen. Aufgrund der Komplexität haben sich einstudierte Spielzüge im Fußball selten bewährt. Effektiver ist es, die Gruppenintelligenz einer Mannschaft zu fördern. Mit gleichen technischen Fähigkeiten als der Gegner, kann man diesem so trotzdem überlegen sein.

Beim Thema Torchancen erzielen, gilt es zunächst darum dem Team aufzuzeigen, mit welchen gruppentaktischen Angriffsmitteln man den Gegner ausspielen kann. Wann es sinnvoll ist in die 1-gegen-1-Situationen zu gehen? Wie kann man eine gleichmäßige Raumaufteilung erreichen und welche Vorteile bringt eine Verlagerung in den freien Raum mit sich?

Dies Dinge lassen sich hervorragend in kleinen Über- und Unterzahlspielen (3gg2 oder 4gg3) mit Torbezug trainieren. Diese Spiele bringen immer einen Gegnerdruck mit. Der Gegnerdruck wird aufgrund der Verteidigeranzahl aber gering gehalten. Dies erhöht für die Verteidiger die Fehlertoleranz. Viele Erfolgserlebnisse für die Spieler sind möglich. Die geringe Anzahl an gleichzeitig aktiven Spielern führen zu übersichtlichen Spielsituationen. Die Spieler lernen so sehr schnell was wann funktioniert und was wann nicht.

Schafft man es die Über- und Unterzahlspiele mit spannenden Wettbewerben zu verbinden, so dass „Flow“ entstehen kann, wird das Gelernte noch intensiver verarbeitet. Die „Erfolgsformeln“ für den Angriff vergraben sich so sehr tief in das Kollektivbewusstsein der Spieler und können in den einzelnen Spielsituationen sehr schnell abgerufen werden.

Folgendes Über- und Unterzahlspiele lässt sich gemäß der Trainingsmethode von Martin Hasenpflug in den Trainingsschwerpunkt Torerfolg integrieren. Die Trainingseinheit wird mit einer Passübung (Thema: Spiel zum Dritten), die einen Zielschuss als Anschlussaktion beinhaltet, eingeleitet. Es folgt eine Torschussübung, indem gruppentaktische Angriffsmittel gegen Dummys (Stangen) angewendet werden. Danach dann ein Über- und Unterzahlspiel. In den letzten zwei Büchern von Martin Hasenpflug finden sich zahlreiche solcher Spiele.

torerfolg-12

Über- und Unterzahlspiel im Wettbewerb

Organisation & Ablauf

Vor dem Tor ein Feld (30 x 32 Meter) abstecken. Die Positionen A–E mit Hütchen markieren. Es entsteht eine „Spielzone“.

Zwei Teams zu je 6–10 Spieler bilden. Team Rot verteidigt und Team Blau greift an. Je zwei Spieler in die „Spielzone“. Die restlichen Verteidiger zu D und E. Je ein Angreifer zu B und C und die restlichen Angreifer mit Bällen zu A.

Angreifer A startet mit einem Pass zu Spieler B. B leitet das Zuspiel zu einem Angreifer in die „Spielzone“ weiter und dieser passt zu Spieler C. Spieler C dribbelt in die „Spielzone“ und es wird 3 gegen 2 gespielt. Erobern die Verteidiger den Ball, kontern sie über die Grundlinie des Felds. Pass (3) zulassen.

Nach einer Spielunterbrechung (Ballaus, Tor, Konter) startet der nächste Durchgang. Dazu zwei neue Verteidiger in die „Spielzone“. A ist inzwischen zu B gewechselt und B zu C. Ein Angreifer aus dem Feld (der am längsten Aktive) wechselt mit Ball zu A.

Spieleranzahl: 12–20 Feldspieler. Zwischen 8–11 Spieler entweder mit zwei oder vier (festen) Verteidigern spielen. Bei vier Verteidigern Pärchen bilden, die im Wechsel agieren. Alle 4 Minuten neue Verteidiger bestimmen.

Wettbewerb: Die Verteidiger führen 4:1. Können die Angreifer das Ergebnis in 4 Minuten „umdrehen“? Erfolgreiche Konter zählen als Tor!

Variation: Hütchen A auf der anderen Seite stellen. Nur ein Angreifer in der „Spielzone“ und dieser bleibt dort fest als ST. Es starten nun B und C zum 3 gegen 2 ins Feld. Nach Aktionsende sprintet B zu C und C wechselt mit Ball zu A.

Tipp: Das Variations-Spiel verbessert das Konterspiel und das reguläre Spiel eher den Angriff gegen eine organisierte Defensive.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.abwehrkette.de/tore-schiessen/

2 Kommentare

    • jonny Liske on 15. März 2016 at 21:15

    Mir fehlt hier unbedingt der Torabschluss oder?

    • wKlement on 16. März 2016 at 11:17

    Hy Jonny.
    Diese Übung dient zum erspielen von Torabschlüssen aus den Spiel.(Wie im richtigen Leben)!
    Diese Torerfolgübungen (nun eine mehr) sind von Martin Hasenpflug ausführlich in seinen Büchern beschrieben.

    MsG
    Wolferl

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.